Colle dell'Agnello


Der vierthöchste der Alpenpässe ist ein weitgehend unbeschriebenes Blatt - zu unrecht. Möglicherweise liegt es daran, dass der Agnello zu weit östlich der Hauptroute vom Col d'Izoard liegt und deshalb links liegengelassen wird.
Ein Fehler, denn der Pass fährt alles auf, was sich der Alpenfahrer wünscht: Kurven, Kehren, schmale Fahrbahn, kaum Verkehr.

Allerdings ist Konzentration gefragt, denn die nachlässig gepflegte Fahrbahn verzeiht keine Fehler. Augen voraus, Finger am Bremshebel, sauber die Ideallinie treffen - wer dieses Rezept befolgt wird den Agnello in guter Erinnerung behalten.

Region

Cuneo / Hautes-Alpes

   

Höhe

2746 Meter

   

Länge

ca. 50 Kilometer

   

Geöffnet

Juni bis September

   

Schwierigkeitsgrad

Mittel

   

Basisorte

Casteldelfino ( I ) -> Château-Ville-Vieille ( F )

   

GPS-Daten Nord

44° 41' 6"

GPS-Daten Ost

6° 58' 46"