Passo Croce Domini

Der Croce Domini ist Ausgangspunkt für eine der letzten Schottereinlagen rund um den Gardasee. Er ist nicht sehr hoch, hat es aber gewaltig hinter den Ohren. Als Hauptverbindung zwischen dem Idro-See und dem Val Camonica ist die Route vernünftig ausgebaut.

Die Fahrbahn ist zwar relativ schmal, dafür aber gut in Schuss. Anstrengend sind die vielen dicht aufeinanderfolgenden Kurven. Auch die Verbindung zum Passo del Maniva lässt sich gut befahren.

Die Etappe über den Passo della Spina weist geschotterte Abschnitte auf.

Daten / Infos

Region

Lombardei

   

Passhöhe

1892 Meter

   

Länge

ca. 20 Kilometer

   

Geöffnet

Mai bis Oktober

   

Schwierigkeitsgrad

Mittel

   

Basisorte

Breno --> Bagolino

 

GPS-Daten Nord

45° 54' 27''

GPS-Daten Ost

10° 24' 34''

interaktive Karte
Google Maps Einbindung