Passo Pordoi

Königin der Dolomiten - die Straße zum höchsten Pass der Dolomiten, dem 2239 Meter hohen Pordoijoch, gilt als Route der Superlative. Ost- und Westseite des Passo Pordoi sind für Anfänger und Profis gleichermaßen ein Genuss.

Der Einsteiger kann sein Tempo wählen und frei von Fallen oder Hindernissen diese Pass-Straße genießen. Ihre Kehren fallen nicht zu eng aus, die Fahrbahn ist angenehm breit.

Gefordert ist allerdings eine gute Konzentration, da die Länge von Auf- und Abstieg die Fahrt ziemlich anstrengend macht. Der Passo Pordoi ist wichtiger Bestandteil der Sella-Runde.

Daten / Infos

Region

Dolomiten / Südtirol

   

Passhöhe

2239 Meter

   

Länge

ca. 20 Kilometer

   

Geöffnet

Ganzjährig

   

Schwierigkeitsgrad

Mittel

   

Basisorte

Canazei --> Arabba

 

GPS-Daten Nord

46° 29' 15'

GPS-Daten Ost

11° 48' 45''

interaktive Karte
Google Maps Einbindung