St. Gotthard

Der St. Gotthard ist der zentrale Übergang über den Alpenhauptkamm. Er führt vom kühlen Norden in den mediterranen Süden.

Seit dem Ausbau der Südrampe ist er in seiner ganzen Länge problemlos zu befahren. Die Fahrbahn ist breit, in gutem Zustand und jedem Anfänger zu empfehlen. Die alte Trasse hinab ins Val Tremola hat es jedoch in sich !

Das grobe Pflaster, die spitzen Kehren und das große Gefälle verlangen eine perfekte Fahrzeugbeherrschung. Die alte Tremola wurde 1830 für die Postkutschen angelegt und hat seitdem ihren wilden Charakter bestens bewahrt ! 24 Serpentinen führen auf Kopfsteinpflaster hinab nach Airolo. Steil, eng und spitz.

Daten / Infos

Region

Tessin

   

Passhöhe

2109 Meter

   

Länge

ca. 20 Kilometer

   

Geöffnet

Mai bis Oktober

   

Schwierigkeitsgrad neue Trasse

Leicht bis Mittel

Schwierigkeitsgrad alte Trasse

Mittel bis Schwer

   

Basisorte

Hospental --> Airolo

 

GPS-Daten Nord

46° 33' 33''

GPS-Daten Ost

8° 33' 42''

interaktive Karte
Google Maps Einbindung